Helmut Wüst

Die Erfindung Mauretaniens-Xavier Coppolani 1866-1905

Auch der Übersetzer ist ein Schriftsteller, wenn auch nicht im herkömmlichen Sinne. Er „stellt Schrift“, indem er einen vorgegebenen zusammenhängenden Text in eine andere Sprache überträgt. Selten haben jedoch sprachliche Bilder in unterschiedlichen Sprachen identische Aussagen, und so ist hier die Kreativität des sprachkundigen Übersetzers gefordert, um eine Aussage in der Ausgangssprache durch geeignete sprachliche Mittel in der Zielsprache zu bewahren und wiederzugeben.
Helmut Wüst hat das Buch „Die Erfindung Mauretaniens – Xavier Coppolani 1866 – 1905“ übersetzt und im Dezember 2014 im Leipziger Verlag Edition Hamouda erstmals in der deutschen Übersetzung herausgegeben. Das heute fast verschollene Original wurde von Robert Randau 1939 in Algier unter dem Titel „Un Corse d’Algerie chez les hommes bleus – Xavier Coppolani, le Pacificateur“ veröffentlicht und ist nur noch in ganz wenigen Exemplaren auffindbar. Es ist ein biogra-fischer Sachbericht über den Begründer des Staates Mauretanien und beschreibt den raschen Aufstieg Xavier Coppolanis vom französischen Kolonialbeamten in der algerischen Provinz zum Statthalter der fran-zösischen Regierung im Gebiet des heutigen Mauretanien. Sein Ansatz zur Eroberung Mauretaniens war die „Pénétration pacifique“. Diese Methode war sehr durch seine Persönlichkeit und sein persönliches Wissen über den Islam geprägt und fand nach seiner Ermordung 1905 keinen Verfechter mehr. Einige Jahre später wurde eine neue Truppe zusammengestellt, die mit massiven militärischen Mitteln in jahrelangem Kampf großes Leid und Armut über die Bevölkerung des Landes brachte.

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s