Die seltsame, bröckelnde Architektur des Gedächtnisses

Am 22. November 2019 hielten die beiden Autorinnen Heide-Marie Lauterer und Adriana Carcu gemeinsam in der GEDOK Galerie Heidelberg eine Lesung mit dem Titel Die seltsame, bröckelnde Architektur des Gedächtnisses.

Die acht vorgetragenen Geschichten befassten sich mit ergreifenden Ereignissen aus zwei verschiedenen Kulturen und regten das Publikum (darunter auch einige Textsalonler!) zum Nachdenken an. Darüber hinaus wurde über den Prozess und die individuelle Bedeutung des Schreibens sowie die dauerhafte Auswirkungen traumatischer Erlebnisse reflektiert.

Quelle: Post auf Adriana Carcus Facebook-Timeline vom 23. November 2019

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s