Einladung zur Matinée Lesung von und mit Christiane Hedtke

Im Rahmen der Kunstausstellung NEUE UFER kann am 13. Oktober 2019 ein „lyrisch-musikalisches Gedankenspiel“ der Autorin Christiane Hedtke genossen werden. Die Veranstaltung findet um 11:00 Uhr in der Manfred-Sauer-Stiftung in Lobbach statt und der Eintritt ist frei.

Hier gibt es noch weitere Informationen zur Lesung.

Wo oder was ist meine Heimat?

Diese und weitere Fragen rund um das Thema Heimat werden von 12 Teilnehmern mit ihren Texten im Rahmen einer öffentlichen Lesung beleuchtet und diskutiert. Mitunter dabei ist auch Textsalon-Mitglied Wilfried Rumpf.

Die Lesung ist Teil des Kultursommers Rheinland – Pfalz 2019 und findet am 11. Oktober um 18 Uhr im Stadtmuseum beim Rathauscenter in Ludwigshafen statt.

Eine tolle Gelegenheit, gemeinsam über den Tellerrand zu blicken und um sich über das individuelle Gefühl von Heimat auszutauschen.

HD-Textsalon aus dem Hut gezaubert!

Die diesjährige Lesung unseres HD-Textsalons beim 5. Heidelberger Literaturherbst war wieder einmal zauberhaft. Das Caffè Auszeit musste sogar noch Stühle nachholen, damit das Publikum nach vollen zwei Stunden Lesung mit 13 Texten im Acht-Minuten-Takt glücklich von denselben fallen konnte… Ganz herzlichen Dank an alle, die mitgemacht haben, und besonders an das fröhliche Publikum, das die Ziehung unserer Lotto- pardon – Lesungszahlen so ermunternd ausgerufen hat, ihr wart großartig!

Text und Fotoauswahl: Astrid Arndt

Lesung des Heidelberger Textsalons

Am Freitag, den 20. September um 18.00 wird der Hd-Textsalon seine alljährliche Lesung zum Literatur Herbst veranstalten. Ort des Geschehens ist das Cafe Auszeit am Marktplatz von Neuenheim.

Sie sind alle herzlich eingeladen. Zehn AutorInnen werden zehn Geschichten vorlesen. Das diesjährige Thema ist „Reisen“, aber es gibt auch Überraschungen. Da wir schon so viele Mitglieder geworden sind, werden die Vorleser per Nummer aus dem Hut gezaubert, solange die Zeit reicht oder bis alle glücklich von den Stühlen fallen.

Andrea van Bebber zu Besuch

Das Jahr 2019 hat mit einer spannenden Lesung von Andrea van Bebber, einer ehemaligen HD-Textsalonlerin begonnen. Sie hat uns ihren zweiten Roman „Perlen vor die Säue“ vorgestellt, der nach einer  wahren Begebenheit die Geschichte der „Perlen-Paula“ erzählt. Paula landet im berüchtigten Frauengefängnis „Hoheneck“ und wird zur „Wasserzelle“ und zum „Tigerkäfig“ verurteilt.  Der wirklichkeitsnahe Roman regt an über die Wiedervereinigung und ihre Vorgeschichte nachzudenken.

Wer noch mehr über sie und das Buch erfahren will, kann das auf:

Ihrer Homepage

oder auf der Buchseite machen.

https://www.kalliope-paperbacks.com .

Beste Wünsche für 2019

Bei unserem Adventstreffen am 4. Dezember  las Barbara Imgrund aus ihrem neuesten Buch „Das Glück des Schmetterlings beim Fliegen“. Außerdem hatte sie ein Exemplar ihres Buchs„Wild Woman“ dabei. Im zweiten Teil des Abends las Renate Herrlingaus aus ihrem  Manuskript „Die Judenhaustöchter“ , welches die wechselvolle Geschichte ihres Elternhauses in Speyer erzählt. Ihre Leseprobe gab Anlass zu vielen Fragen und Diskussionsbeiträgen. Wir sind gespannt, wie es weiter geht und wünschen Ihr viel Erfolg beim Schreiben.

Eine fröhliche Weihnachtszeit und einen guten Rutsch ins Jahr 2019! Wir sehen uns hoffentlich alle in alter Frische am  8. Januar zu unserem ersten Termin  wieder!

Kurzgeschichten über unsere nahe Zukunft – wissen wir denn, was alles auf uns zukommt?“

Rüdiger Uckert, ein Mitglied des Heidelberger Textsalons, der jetzt in Landsberg lebt, hält dort eine Lesung .„Kurzgeschichten über unsere nahe Zukunft – wissen wir denn, was alles auf uns zukommt?“ und aus seinem Roman „Die Leere“

Ort: Das Lechcafé das Kleiners Literaturcafé in Landsberg am Lech, Salzgasse 138

Termin: 20.10.2018, 15:00 Uhr